Markenrockstar

Website-Erststellung

Die eige­ne Web­site soll­te für Fir­men genau­so wich­tig sein wie das Logo, die Visi­ten­kar­te oder das Tele­fon. Schon seit län­ge­rem sucht gera­de die jün­ge­re Genera­ti­on (aber auch vie­le aus der Gol­de­nen Genera­ti­on) Infor­ma­tio­nen nicht mehr im Tele­fon­buch, son­dern im Inter­net. Wer hier nicht dabei ist, wird also irgend­wann nicht mehr gefun­den!

Gefahren durch veraltete Websites

Fast genau­so oft tref­fen Inter­es­sen­ten beim Besuch von Web­site total ver­al­te­te Home­page oder sogar Bau­stel­len. Manch­mal steht noch 2019 die Mel­dung von 2015 als Top-Nach­richt unter „Aktu­el­les“. Oder der Fäh­ler­teu­h­fähl hat sich ein­ge­schli­chen. Was das für die Außen­wir­kung bedeu­tet, muss ich wohl nie­man­den erklä­ren. Zum recht­li­chen Aspekt (seit 2018 gilt die DSVGO) sei nur so viel erwähnt, dass die­se Sei­ten abmahn­fä­hig sind und Abmah­nung sich schnell in die zehn­tau­sen­de Euro belau­fen kön­nen. Ein imse­ner Scha­den, der da ent­ste­hen kann. Und das alles nur, weil nicht recht­zei­tig an die Moder­ni­sie­rung der Web­site gedacht wur­de?

Gefahr durch Irrelevanz

Gestal­test Du bewusst die Rei­se Dei­ner poten­zi­el­len Kun­den? Gibst Du Ihnen rele­van­te Infor­ma­tio­nen an die Hand oder lang­weilst Du sie mit Irrele­vanz, bezie­hungs­wei­se mit Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten. Ich habe ein­mal bei­spiel­haft eini­ge Sät­ze her­aus­ge­grif­fen:

  • „Herz­lich will­kom­men auf der Inter­net­sei­te“
  • „Wir möch­ten Sie begeis­tern!“
  • „Exper­ten­wis­sen, dem Sie ver­trau­en kön­nen“
  • „Pro­fi­tie­ren Sie von unse­rem Pra­xis­wis­sen“
  • „Maß­ge­schnei­der­te Lösun­gen“.

So what, genau das ist es doch, was ein Inter­es­sent sowie­so erwar­tet. Mög­li­cher­wei­se hast Du zufäl­lig (bei so einem Inhalt auf Dei­ner Sei­te könn­te es nur per Zufall sein), sein Inter­es­sie­re geweckt und Erwar­tun­gen auf­ge­baut. Sonst wür­de er nie­mals sei­ne kost­ba­re Lebens­zeit ver­wen­den, um Dei­ne Sei­te zu besu­chen. Aber Du ent­täuscht sei­ne Erwar­tun­gen. Im Grun­de genom­men bleibt für ihn jedoch die Fra­ge bestehen: „Was heißt das kon­kret“. Wie wür­dest Du Dich füh­len, wenn Du auf eine sol­che Sei­te stößt? Wenn Du so gestrickt bist, wie ich, dann bist Du schnell wie­der von der Sei­te fort. Wenn Du sol­che irrele­van­ten Infor­ma­tio­nen liest, wäre Dei­ne Auf­merk­sam­keit dann auf dem höchs­ten Niveau? Wie machst Du es also bes­ser?

Die Lösung

Zunächst gilt es eine mes­ser­schar­fe Ana­ly­se durch­zu­füh­ren. Mit­hil­fe der Ant­wort lässt sich der Bedarf ana­ly­sie­ren und wir wis­sen schnell wo wir anset­zen müs­sen …

Fragen vor der Website-Erstellung

Haben Sie bereits eine „kom­plet­te“ Web­site oder steht irgend­wo noch ein „Lorem Ipsum“-Text? Spie­gelt sie Ihr Fir­men-CI wie­der? Ist sie inhalt­lich Up-to-date? Ist Ihre Web­site auf dem tech­nisch aktu­el­len Stan­dard (SSL-Ver­schlüs­se­lung)? Wie sind die Lade­zei­ten Ihrer Sei­ten? Ist sie bereits DSVGO-kon­form? Passt die Web­site zur gewähl­ten Posi­tio­nie­rung und Mar­ke?

Was möch­ten Sie mit Ihrer Web­site errei­chen? Ist sie mehr als eine Ver­län­ge­rung Ihrer Off­li­l­ne-Akti­vi­tä­ten? Lie­fern Sie dem Besu­cher Mehr­wert? Nut­zer kom­men meis­tens mit einer bestimm­ten Inten­ti­on auf Ihre Web­site, ken­nen Sie die­se? Wie schnell fin­det der Inter­es­sent die gewünsch­ten Infor­ma­tio­nen (Klick­tie­fe)? Für wie rele­vant – bezo­gen auf die Inten­ti­on – hal­ten Sie Ihre Web­site?

Wie Sie sehen, gibt es eine Men­ge Fra­gen, die weit über ein schi­ckes Design hin­aus Wir­kung haben.

Website und Social Media

Wir sind im Soci­al Media ver­tre­ten, benö­ti­gen wir über­haupt noch eine Web­site? Haben Sie die Ent­wick­lung der letz­ten Jah­re im Bezug auf die orga­ni­sche Reich­wei­te ver­folgt? Dann wis­sen Sie, dass die­se fast gegen Null gesun­ken ist. Bei­spiels­wei­se wur­den Face­book Ads (Anzei­ge) immer teu­rer und unef­fi­zi­en­ter. Des­halb soll­ten Sie nicht auf Soci­al Media ver­zich­ten. Mit einer eige­nen Web­site schaf­fen Sie einen per­fek­ten Hub, um von dort Ihren Con­tent zu ver­tei­len, die Leser auf Ihre Web­site zu locken und Sie wei­ter zu infor­mie­ren. Auf Ihrer Web­site sind Sie Ihr Chef und nicht von den Lau­nen ande­rer abhän­gig.

Inhalt / Content

Con­tent spielt eine wich­ti­ge Rol­le. Aber nur rele­van­te Inhal­te hal­ten sie auf Ihrer Sei­te. Über­ra­schen, infor­mie­ren und unter­hal­ten Sie ihn. Er wird es Ihnen dan­ken. Erzeu­gen Sie mit Ihren Inhal­ten Bil­der in den Köp­fen Ihrer Ziel­grup­pe. Ein wich­ti­ges Mit­tel der Wahl ist hier die Per­so­na.

Natür­lich ent­spre­chen mei­ne Lösun­gen den neu­es­ten tech­ni­schen (bei­spiels­wei­se SSL-Ver­schlüs­se­lung – https, respon­si­ve, Basis SEO opti­miert) und recht­li­chen (DSVGO) Stan­dards. Gegen Auf­preis tra­ge ich Ihre Web­site in die wich­tigs­ten, kos­ten­lo­sen Ver­zeich­ni­se (bei­spiels­wei­se goyel­low, daso­ert­li­che, wer-lie­fert-was, goog­le mybusi­ness) ein.

WordPress

Wordpress-Seite

Ich erstel­le Web­sites auf Basis des Con­tent Manage­ment Sys­tems Word­Press. Word­Press hat den Vor­teil, dass vie­le kos­ten­lo­se Plugins auf dem Markt erhält­lich sind, so dass Sie bei Bedarf sel­ber Ihre Sei­te erwei­tern kön­nen. Außer­dem basiert der Quel­le­code im Gegen­satz zu Typo3 auf Php/HTML. Was für Sie den Vor­teil bie­tet, dass Sie sel­ber gege­ben­falls etwas ver­än­dern kön­nen.
Nach oben scrollen
Kontakt
close slider

Anrufen