Webinar als Instrument des Brandings

Wer sich beispielsweise zum Thema Online Marketing im World Wide Web informieren möchte, der wird über diverse Angebote an kostenlosen Webinaren stolpern. Im Rahmen einer Content Marketing Strategie nutzen viele Anbieter das Webinar als Instrument des Brandings. Doch welche Vorteile bieten sie und wie setzt du diese Kommunikationsform sinnvoll ein? Im Folgenden geben wir dir einen Einblick und einige Tipps.

Wikipedia definiert ein Webinar wie folgt:

Im Unterschied zum Webcast auf Abruf, bei dem die Information nur in einer Richtung übertragen wird, ist ein Webinar interaktiv ausgelegt und ermöglicht beidseitige Kommunikation zwischen Vortragendem und Teilnehmern. Ein Webinar ist „live“ in dem Sinne, dass die Informationen innerhalb eines Programms mit einer festgelegten Start- und Endzeit übermittelt werden.

webinar Webinar als Instrument des BrandingsEs handelt sich dabei also um ein onlinebasiertes Seminar. Durchgeführt wird es von einem oder mehreren Gastgebern (bspw. Moderatoren, Vortragende). Durch die Interaktivität zwischen Gastgeber und Teilnehmer bietet das Webinar eine zeitgemäße Form des Kundenkontakts.

Seminare im Internet bieten dir noch weitere Vorteile. Nicht nur, dass du viel Zeit sparst, weil die Fahrtwege zu deinen potenziellen Kunden entfallen. Du erreichst in kürzerer Zeit eine größere Zielgruppe und kannst diese trotzdem persönlich ansp rechen. Außerdem hast du die Möglichkeit der weiteren Verwertung, beispielsweise als Podcast oder YouTube Video (dann als sogenanntes Auto-Webinar). So kannst du ohne weiteren Zeitaufwand hochwertigen Content schaffen.

Außerdem erzielst du damit auch Vorteile im Google Ranking. Denn die Verweildauer auf einer Seite ist für den Suchmaschinenanbieter ein Kriterium um die Qualität einer Seite zu beurteilen. Eine Seite, auf der eine Infografik integriert ist, wird im Schnitt zwischen einigen Sekunden und wenigen Minuten betrachtet. Webinare erzielen hingegen meistens eine Teilnahmedauer von durchschnittlich 45-60 Minuten.

Webinar als Instrument des Brandings

Wie bereits erwähnt, ist ein Online Seminar ein tolles Instrument im Rahmen einer Content Marketing Strategie. Es erzeugt Aufmerksamkeit und steigert oft auch die Bekanntheit eines Unternehmens. Aufgrund der vorherrschenden Werbemüdigkeit haben die klassischen Werbemittel an Relevanz verloren. Statt einer nichtssagenden Werbebotschaft wünscht sich der Kaufinteressent heutzutage Inhalte, die ihn überzeugen. Wenn dein Webinar für deine potenziellen Käufer aufgrund des hochwertigen Inhalts einen echten Mehrwert bietet, so wird er dich und dein Unternehmen schneller als kompetenten Ansprechpartner und Experten anerkennen. Bietest du mit deinem Webinar hochwertige Inhalte, so schaffst du positive Erlebnisse, die ein Verbraucher mit dir und deiner Marke hat. Dieses ist widerum eine wichtige Basis für deinen Markenaufbau.

Außerdem legst du eine Vertrauensbasis zwischen dir und deiner Zielgruppe. Dieses Vertrauen wirkt sich positiv auf deren Entscheidungsprozesse aus. So gelingt es dir dann leichter deine Mailing-Liste aufzubauen, eine Buchung für kostenpflichtige Inhalte (z. B. Webinare, Kongresse) seitens des Konsumenten zu erhalten oder Produkte zu verkaufen.

Einbindung von anderen Plattformen

Durch eine ganzheitliche und medienübergreifende Kommunikation kannst du vor, während und nach dem Online Seminar eine breite Öffentlichkeit erreichen. Das führt dazu, dass du dich langfristig ins Gespräch bringst. Hier könntest du Vorabfragen, Videos, Interviews, Hahtags, begleitende Chats sowie Votings einsetzen. Um den Erfolg deines Webinars zu sichern, heißt es für dich präsent bleiben. Beispielsweise könntest du Reviews im Newsletter oder Blog veröffentlichen, eine Mail mit einem Link zur Aufzeichnung an die Teilnehmer versenden oder das Webinar auf Slideshare oder YouTube teilen. Solltest du Experten zu Wort kommen lassen, dann bietest es sich an, dass sie ihr Thema in Fachbeiträgen oder Interviews vertiefen. Vergiss nicht auch das Visual Storytelling einzubinden, also die Botschaft emotional in Form von Bildern, Präsentationen oder Videos erlebbar zu machen.

Eignet sich das Webinar Marketing für deine Branche?

Grundsätzlich eignet sich Webinar Marketing für jede Branche, wobei die Ausprägung sehr unterschiedlich sein kann. Für stark B2B-orientierte Branchen empfehlen sich hauptsächlich Know-How-Webinare ohne Verkaufsprozess. In vielen B2C-Branchen mit kurzen bis sehr kurzen Entscheidungszeiträumen des Verbrauchers kann ein schneller Übergang in den Verkaufsprozess empfehlenswert sein. Darüber hinaus ist eine branchenabhängige Gestaltung der vor- und nachgelagerten Prozesse möglich. Folglich gilt es zunächst festzulegen, wen du mit deinem Webinar ansprechen möchtest und wie in deiner Branche Entscheidungen getroffen werden. Das Ergebnis gibt Aufschluss darüber, wie du Webinare als Teil deines Marketings nutzen kannst, um das Verhalten deiner Zielgruppe zu beeinflussen. Der Anbieter für Webinar-Software webinaris stellt in seinem Blog viele Anwendungs-Beispiele vor.

Weiterführende Informationen:
ibusiness (Anmeldung erforderlich): B2B-Akquise: Zehn Erfolgsrezpte für Ihr Webinar (Anmeldung erforderlich)

internetworld: Leadgenerierung im B2B-Bereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.