Markenrockstar

Local SEO

Sie wer­den das sicher­lich ken­nen: Sie befin­den sich in einer frem­den Stadt und sind mit dem Handy auf der Suche nach einem Restaurant, Kino oder Hotel. Dann ist Ihnen dabei ver­mut­lich auf­ge­fal­len, dass das ers­te Suchergebnis eine Karte von Google Maps war. Anschließend folg­ten drei Google My Business Einträge. Mit einem Klick konn­ten Sie die Ergebnisliste erwei­tern und sich wei­te­re Orte anzei­gen las­sen. Local SEO bie­tet somit gera­de für loka­le Dienstleister eine Chance gut gefun­den zu wer­den.

Was bie­te ich?

  • Auswahl der pas­sen­den, kos­ten­lo­sen Portale und Verzeichnisse
  • Profilerstellung

Visit-in-Person-Suche

Diese Art der Suche nennt Google Visit-in-Person-Suche. In sei­nem Bestreben dem Nutzer die rele­van­tes­ten Informationen schnell zu lie­fern, geht der Suchmaschinenanbieter davon aus, dass Sie etwas in Ihrer Nähe suchen. Den Standort des Nutzers erkennt die Suchmaschine zum Beispiel anhand der IP-Adresse oder eines ange­mel­de­ten Google-Profils.

Anders ver­hält es sich, wenn Sie schon einen Städtetripp pla­nen und in einer ande­ren Stadt suchen. Da Google in die­sem Fall nicht genau weiß, wel­cher Stadtteil für Sie rele­vant ist, wer­den die Suchergebnissen auto­ma­tisch um den Stadtkern grup­piert.

Ansonsten ergibt sich das glei­che Bild wie bei der klas­si­schen Visit-in-per­son-Suche. Zunächst sehen Sie in den SERP (Suchergebnisseiten) wie­der eine Google Maps Grafik, auf das gewünsch­te im Stadtgebiet ange­zeigt wird, sowie drei her­aus­ge­ho­be­ne Ergebnisse. Google erkennt bei Suchbegriffen wie Hotel, Restaurant, Kino, Tankstelle, Bank / Geldautomat, Arzt – aber auch bei Suchbegriffen wie Wein, Kleidung, Auto etc. – auto­ma­tisch eine Visit-in-per­son-Suchintention.

Vorteile der Local SEO

Der Internetnutzer von heu­te ist mobil. Geschäftsinhaber haben durch Local SEO die Chance, mehr poten­zi­el­le Kunden zu errei­chen. Sowie online und off­line Aktivitäten mit­ein­an­der zu ver­knüp­fen. Studien zei­gen, dass mehr als 50 Prozent der Nutzer, die mobil nach einem loka­len Geschäft gesucht haben, die­ses am glei­chen Tag besucht haben.

Um sich die­sen Effekt zunut­ze zu machen, soll­ten auch Einzelhändler, Dienstleister oder Restaurants in die mobi­le Optimierung ihrer Website sowie Local SEO inves­tie­ren.

Was ist Local SEO?

Das pri­mä­re Ziel von loka­ler Suchmaschineoptimierung ist die Rankingplatzierung einer Website in der Suchmaschine zu regio­na­len Suchanfragen zu ver­bes­sern. Daher umfasst Local SEO, bezie­hungs­wei­se die loka­le Suchmaschinenoptimierung, alle Maßnahmen, die zu einer guten Platzierung des eige­nen Unternehmens in den loka­len Suchergebnissen von Google füh­ren.

Die Experten für local SEO sind sich einig, um mehr Besucher auf Ihre Unternehmens­website zu locken, müs­sen zu zielgruppen­relevanten Keywords in Verbindung mit regio­na­len Suchanfragen (Bundesländer, Kreise, Städte) Top-Platzierungen (min. Platz 4, bes­ten­falls Platz 1) in den Ergebnislisten erreicht wer­den.

Fazit: „Seien Sie mit Ihrer Unternehmenswebsite dort ver­tre­ten, wo die Kunden aus Ihrer Region suchen!“

Local SEO – Die wich­tigs­ten Rankingfaktoren

  • Korrekte, aus­führ­li­che und kon­sis­ten­te Eintragung von Firmendaten, u.a. auch in Branchenbucheinträgen
  • Konsistenz, Anzahl, Qualität und Autorität der Local Citations
  • Anzahl der Bewertungen auf exter­nen Plattformen
  • Google Maps Einbindung auf der eige­nen Website
  • Anzahl/Autorität der ein­ge­hen­den Links
  • Seiten-Autorität der loka­len Landingpage-URL

Hintergrund

Local SEO basiert auf der 2007 von Google ein­ge­führ­ten loka­len Suche. Diese Einführung ist das Ergebnis des Bestrebends des Suchmaschinenanbieters den Suchenden stets die rele­van­tes­ten Ergebnisse zuerst anzu­zei­gen. Relevanz bedeu­tet in die­sem Kontakt, dass Unternehmen zuerst ange­zeigt wer­den, die sich in der geo­gra­fi­schen Nähe des Nutzers befin­den. Das Konzept an sich ist alt: Nahm man frü­her ein Telefonbuch in die Hand, öff­net man heu­te den Browser.

Branchenbücher

Google MyBusiness

Die wich­tigs­te Anlaufstelle für einen Brancheneintrag im Web ist Google My Business. Unternehmen kön­nen sich dort kos­ten­los ein­tra­gen, sodass User über die Google-Suchmaske ein Unternehmen schnell mit einer Kartenansicht fin­den kön­nen. Das Unternehmen kann dem Suchenden Informationen über das Unternehmen an sich, Angebote, Öffnungszeiten und vie­les mehr, zur Verfügung stel­len. Die Nutzer haben die Möglichkeit die Unternehmen zu bewer­ten (Rezensionen).

Es exis­tie­ren auch noch wei­te­re sehr inter­es­san­te Branchenbücher sowie -ver­zeich­nis­se, bei denen es sich lohnt einen Eintrag zu erstel­len. In der Regel sind die Einträge kos­ten­los. In der Regel reicht ein kos­ten­lo­ser Brancheneintrag voll­kom­men aus, so dass genau über­legt wer­den soll­te, ob sich ein kos­ten­pflich­ti­ger Eintrag rech­net.

Wer-lie­fert-was

Wer lie­fert was“ ist eine Datenbank, die sich als online Business-to-Business-Marktplatz (B2B) bezeich­net. WLW ist der füh­ren­de B2B-Marktplatz und die meist­be­such­te Internetplattform für den pro­fes­sio­nel­len Einkauf.

dasoertliche.de

Das Örtliche ist die digi­ta­le Version des gleich­na­mi­gen Telefonbuches. Darin ste­hen Notfallnummern, Ärzte und Notdienste, sowie alle ein­ge­tra­ge­nen Adressen von Privatpersonen, sowie von Firmen und Organisationen. So erhält der Suchende auf die­ser Seite Kontaktdaten, Firmendetails und Personeninformationen. Mit über 30 Millionen Einträgen ist es das umfang­reichs­te Adressbuch und Nummernverzeichnis in Deutschland.

yelp.de

Yelp ist ein Portal für Empfehlungen für Restaurants und Geschäften. Umsätze erwirt­schaf­tet das Unternehmen yelp mit Werbung für Geschäfte auf der Website. User kön­nen die gelis­te­ten Restaurants und Geschäfte Rezensieren.

goyellow.de

GoYellow ist ein Online-Telefonbuch, bei wel­chem der Nutzer über eine Schnellsuche, eine Detailsuche und über eine Inverssuche (Telefonnummersuche) Informationen erhal­ten kann. GoYellow ist ein Partner von Gelbe Seiten, der auch die Websuche über Google anbie­tet. Über die zusätz­li­chen Features kön­nen Karten- und Routenplaner, sowie eine Branchenspezifische Suche durch­ge­führt wer­den. GoYellow stellt Informationen inner­halb Deutschlands zur Verfügung.

gelbeseiten.de

Gelbe Seiten ist ein nach Branchen sor­tier­tes Verzeichnis. In mehr als 100 Ländern ist die­ses Branchenbuch ver­tre­ten. Der Name ist gleich, nur in die jewei­li­ge Landessprache über­setzt. Es beinhal­tet Kontaktinformationen über Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige und wird in Deutschland von 16 Verlagen in Zusammenarbeit mit DeTeMedien zusam­men­ge­stellt.

meinestadt.de

mei­ne­stadt ist ein Städteportal, dass nicht nur über das Internet Informationen über Geschäfte, Unternehmen und Organisationen mit­teilt, son­dern es exis­tie­ren auch Apps wie Mobile Jobbörse, Azubi-App, meinestadt.de-App, Tankfuchs, MinijobKing und StadtMeister. Dieses Branchenverzeichnis bie­tet zusätz­lich Kontakte zu Branchen bezo­gen auf die Kultur, Wirtschaft, den Tourismus und wei­te­re.

bingplaces.de

Bing pla­ces for Business ist ein kos­ten­lo­ses Branchenverzeichnis zum Erstellen eines Online-Unternehmensprofil. Bing pla­ces koope­riert mit Yahoo Maps und ist somit bei der Standortsuche ver­knüpft. Die inte­grier­te Click-to-Call Feature kann der User sofort auf die geschal­te­te Anzeige reagie­ren.

city­map

Bei city­map sind regio­na­le Marktplätze bun­des­weit zu einem gro­ßen Portal zusam­men­ge­schlos­sen. Die Suchergebnisse sind durch Regionen, Branchen und Schlagwörter mit­ein­an­der ver­knüpft. Täglich mehr als 60.000 Nutzer suchen auf der Seite.

Tipp im Umgang mit Branchenbüchern

Vorsichtig wal­ten las­sen

Es gibt Anbieter, bei denen der Branchenbucheintrag etwas kos­tet. Einmalige sowie monat­li­che Beträge sind mög­lich. Dabei soll der Traffic durch eine bes­se­re Sichtbarkeit im Branchenbuch ver­mehrt wer­den. Überlegen Sie sich daher genau, ob das von Nöten für das Unternehmen ist.

Weniger ist mehr

Da Brancheneinträge immer gepflegt wer­den müs­sen und auf dem aktu­ells­ten Stand sein soll­ten, beden­ken Sie bei der Quantität, dass weni­ger oft mehr ist. Damit die Qualität der Unternehmensinformation nicht ver­lo­ren geht, ach­ten Sie also immer dar­auf, dass der Suchende ein poten­ti­el­ler Kunde ist, der die kor­rek­ten Informationen erhal­ten soll.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Die Einträge von Unternehmen in Branchenbüchern wer­den von Google bewer­tet und haben somit direk­ten Einfluss auf das Ranking. Google prüft den Standort und die ange­ge­be­nen Daten auf Richtigkeit und ver­gleicht alle Einträge mit­ein­an­der. Weicht bei­spiels­wei­se die Telefonnummer von Brancheneintrag zu Brancheneintrag ab, ver­liert Google das Vertrauen in die Unternehmenswebsite und stuft die­se beim Ranking ab. Daher ist die Pflege der Branchenbucheinträge beson­ders wich­tig für den Bereich loka­les SEO.

Verwendung von Keywords

Insbesondere bei dem Setting der Keywords kann Local SEO hilf­reich sein: so könn­te die oben erwähn­te Anwaltskanzlei in ihren HTML-Dokumenten und deren Meta-Auszeichnungen gezielt Begriffe ver­wen­den, die das Unternehmen, die Tätigkeit und den Standort beschrei­ben. Die Verwendung kor­rek­ter Keywords spielt bei Local SEO vor allem bei der Pflege des Google My Business Profils eine wich­ti­ge Rolle.

Verwendung kon­sis­ten­ter Daten

Die Angabe der zen­tra­len Daten lässt sich auf die Formel „NAP“ brin­gen. Diese Kürzel steht für Name, Adress, Phone und besagt, dass die­se Daten für alle Einträge im Web kon­sis­tent ver­wen­det wer­den soll­ten.

Bewertungen und Reviews

Bewertungen, Reviews und posi­ti­ve Verweise haben einen gro­ßen Einfluss auf das Ranking inner­halb der loka­len Suchergebnisse. Denn unter den Einträgen erschei­nen in den SERPs auch Bewertungen von Nutzern, die die­sen Ort besucht und eine Review ver­fasst haben. Solche Verweise kön­nen das Ranking der loka­len Suche beein­flus­sen. Basierend auf den Algorithmus-Änderungen mit der Social Search (2009) und Search Plus Your World (2012) sind sozia­le Signale für Google wich­ti­ge Impulse, die mit der loka­len Suche womög­lich direkt ver­knüpft sind.

Backlinks von loka­len Webseiten

Verlinkungen von lokal ansäs­si­gen Unternehmen mit eige­nen Webseiten kön­nen die Relevanz eines ande­ren loka­len Unternehmens stär­ken.

Lokalbezug in Content und Meta-Angaben der Webseite

Die OnPage-Optimierung für Local SEO ist fokus­siert dar­auf, einen loka­len Bezug her­zu­stel­len. So kön­nen zum Beispiel die Nennung von Städten oder Regionen in Title, Description und Content die Relevanz zu einer loka­len Suchanfrage aus die­ser Region erhö­hen.